Geschichte

1873

Gründung der SKK Parsberg von 17 ehemaligen Feldzugsteilnehmern des Feldzuges 1870/71; Gründungsvorstand: Gerichtsdiener Müller

1874

Beschaffung der ersten Vereinsfahne

1895

Vorzeitige Feier des 25-jährigen Gründungsjubiläums

1924

Feier des 50-jährigen Jubiläums

1945 - 1958

Ruhen des Vereins aufgrund des 2. Weltkrieges

08.06.1958

Wiedergründung des Vereins; 1. Vorsitzender: Spediteur Hans Weigl (bereits seit 1933 in dieser Funktion)

25.06.1958

Beitritt zum Kreisverband Parsberg im BSKB (heute BSB 1874 e. V.)

20.10.1961

Verbringen des Kriegerdenkmals aus der ehemaligen Gemeinde Pielenhofen nach Parsberg mit anschließender Renovierung und Aufstellung in Parsberg

13. - 14.07.1963

Feier des 90-jährigen Jubiläums

08. - 09.06.1974

Feier des 100-jährigen Jubiläums unter Führung von Schneidermeister Alois Zitzelsberger; Schirmherr: Ehrenkreisgeschäftsführer (und damaliger erster Bürgermeister) Heinrich Träger

12.03.1995

Gründung der Reservistenkameradschaft Parsberg; 1. Vorsitzender: Wolfgang Burger

22.04.1995

SKRK Parsberg entsteht durch Zusammenschluss der SKK Parsberg mit der RK Parsberg aufgrund des Aufrufes von Heinrich Träger; 1. Vorsitzender: Josef Bachmeier, 2. Vorsitzender: Wolfgang Burger

08. - 10.05.1998

Feier des 125-jährigen Jubiläums unter Heinrich Rödl

1999

Neuer 1. Vorsitzender: Wolfgang Burger

09.11.2000

Gründung der Sportschützengruppe

Juli 2007

Homepage der SKRK Parsberg geht online

01.01.2009

Gründung der Bogenschützengruppe

2009

Homepage-Umzug auf eigens angemietete Server

22.09.2013

Neue Homepage der SKRK Parsberg geht online

07.10.2014

SKRK Parsberg wird zum eingetragenen Verein (e.V.) im Vereinsregister und heißt ab sofort Soldaten-, Krieger- und Reservistenkameradschaft (SKRK) Parsberg e.V.

14.06.2017

Homepage der SKRK Parsberg bekommt neues Design mit Unterstützung für Mobilgeräte